KYC "Status" wieder los werden

Hallo Zusammen,

ich denke viele Bitcoiner beschäftigen sich (leider) nicht direkt mit dem Thema Privacy, sondern landen erst bei KYC Exchanges oder ähnlichem und merken erst später wie wichtig das Thema ist.
Ich frage mich, wie der Titel schon vermuten lässt, ob man den KYC Status irgendwie wieder loswerden oder neutralisieren kann, wenn man ihn einmal hat.

  • Falls ja, wie könnte das gehen?
  • Falls nein, gibt es andere Optionen damit umzugehen?

Ein erster wichtiger Schritt ist dabei natürlich den Whirlpool zu nutzen, wobei mir das aber nicht so viel hilft, da die Exchanges trotzdem wissen wie viele BTC ich wann gekauft habe.
Eine andere Idee wäre die jeweiligen Dienstleister per Mail aufzufordern personenbezogene Daten zu löschen. Allerdings haben sie da wohl wenig Interesse dran und sind teilweise per Gesetz dazu verpflichtet Daten aufzubewahren.

Über Gedanken und Ideen zu diesem Thema würde ich mich freuen!

Viele Grüße!

Hi Jatrax,
Du wirst die KYC BTC nicht mehr los. Durch das Mixen bekommst du forward-privacy und die Exchanges kann dich nicht mehr tracken. Dennoch wissen sie, wann und wie viel du gekauft hast, das wirst du nicht mehr los.
Ich denke das beste was du machen kannst ist, die KYC Coins, welche du auf der Exchanges gekauft hast, offiziel wieder auf der Exchanges gegen Fiat zu verkaufen und mit dem Geld neue NoKYC Coins kaufen und mixen. Das ganze würde ich natürlch häbchen weise machen und nicht gleich alles auf einmal, wegen volatilität.
LG

1 „Gefällt mir“

Ok, verstanden.
Aber sollte jemand nach den KYC coins fragen, die er auf den coinjoin gesendet hat, könnte er doch behaupten diese für eine Ware oder Dienstleistung ausgegeben zu haben, dann wären jene offiziell doch auch nicht mehr in seinem Besitz, oder?

Ja das ist Richtig. Wenn eine offizielle Stelle allerdings aus irgendwelchen Gründen danach frägt musst du das unter Umständen auch belegen können. Der Vorteil, wenn du offiziell verkauft hast ist, dass du nichts mehr hast. Für jeden auf der Blockchain leicht einsehbar.

Danke, noch ne Frage. Inwiefern ist auf dem block Explorer ersichtlich, dass z.B. wasabi genutzt wurde? Stimmt das? Hatte sowas letztens auf Twitter gelesen.

Tut mir leid, die Frage kann ich leider nicht beantworten da ich mich da nicht auskenne.

Dass die Wasabi genutzt wurde ist so nicht ersichtlich. Allerdings können Mixes von Wasabi deanonymisiert werden

1 „Gefällt mir“

Danke Mike, das mit Wasabi macht mich noch krank.
Leider habe ich kein Android und kein linux für Samourai.

Dann nutz die Sparrow Wallet, die hat Whirlpool dabei.

?Von Microsoft Defender SmartScreen wurde der Start einer unbekannten App verhindert.!?
Sagt mir mein Rechner, beim Öffnen von Sparrow.?